gww@gww-unna.de
02303/257170
Aus-/Weiterbildung für Soldaten

Gesellschaft für wirtschaftswissenschaftliche Weiterbildung GwW mbH
Schaffen Sie die Grundlage für Ihre berufliche Zukunft!
 

Unsere Kurse

  • Betriebswirt / IHK
    Betriebswirt mit IHK Abschluss Der Abschluss als Betriebswirt / IHK genießt in der Wirtschaft hohes Ansehen. Als praxisorientierter Ansatz ist er auf die Vergleichbarkeit mit akademischen Abschlüssen ausgerichtet. Von den Absolventen wird erwartet, dass sie komplexe ökonomische Zusammenhänge analysieren und für das Unternehmen nutzbar machen können, an der Zielsetzung des Unternehmens mit entsprechender Umsetzung entscheidend mitarbeiten und Managementaufgaben eigenverantwortlich übernehmen und zuverlässig realisieren. Besondere Perspektiven ergeben sich häufig in kleinen und mittleren Un...

    Read more

  • Wirtschaftsfachwirt
    Wirtschaftsfachwirt Wirtschaftsfachwirte gelten als Generalisten in Wirtschaft und Verwaltung. Von Ihnen wird die Befähigung erwartet, auf allen Ebenen eines Unternehmens in Handel, Dienstleistung und Industrie qualifizierte Fachaufgaben und Leitungsfunktionen unter Anwendung effizienter Management- und Controllingtechniken übernehmen zu können. Besondere Chancen ergeben sich nicht zuletzt auch in Klein- und Mittelbetrieben hinsichtlich einer Unternehmernachfolge. Der Abschluss eröffnet weitere Qualifizierungsperspektiven, wie z.B. die ebenfalls von der GwW mbH angebotene Ausbildung zum B...

    Read more

  • Handelsfachwirt
    Handelsfachwirt Ausbildungsziele der Ausbildung zum Handelsfachwirt sind die sofortige Einsatzbereitschaft auf allen Ebenen eines Unternehmens, speziell des Groß- und Außenhandels, die Befähigung zur Übernahme qualifizierter Fachaufgaben und Leitungsfunktionen sowie die Anwendung effizienter Management- und Controllingtechniken. Die beruflichen Perspektiven sind durch einen zunehmenden Bedarf gekennzeichnet, insbesondere in Klein- und Mittelbetrieben, nicht zuletzt unter dem Gesichtspunkt der rasanten Dynamisierung und Internationalisierung der Märkte, der wachsenden Bedeutung des Handels...

    Read more

  • IT-Systemkaufmann/ IT-Systemkauffrau
    IT-Systemkaufmann/-frau IT-Systemkaufleute bilden eine unverzichtbare Schnittstelle zwischen Informatik und den klassischen Geschäftsbereichen. Sie informieren und beraten den Kunden bei der Konzeption kompletter IuK-Lösungen und stehen als zentraler Ansprechpartner zur Verfügung. Von ihnen werden Projekte in kaufmännischer, technischer und organisatorischer Hinsicht begleitet. Systemaktualisierung sowie Einführung neuer IuK-Systeme einschließlich der Schulung der Mitarbeiter prägen dieses Berufsbild. Der erworbene Abschluss sichert nicht nur besonders gute Karrierechancen auf dem Arbeits...

    Read more

  • Informatikkaufmann/ Informatikkauffrau
    Informatikkaufmann/-frau Informatikkaufleute bilden die unverzichtbare Schnittstelle zwischen Informatik und den klassischen Geschäftsbereichen. Ihr Aufgabengebiet reicht vom ‚First-Level-Support' und der Sicherung der Arbeitsbereitschaft der EDV-Anlage und des LANs bis hin zur Prozessrealisierung in allen Geschäftsbereichen, der Umsetzung und Anpassung von Software oder speziell in der IT-Branche zum Kundencoaching und der Entwicklung von Hard- und Softwarelösungen. Der erworbene Abschluss sichert nicht nur besonders gute Karrierechancen auf dem Arbeitsmarkt sondern beinhaltet auch den p...

    Read more

  • Medienkaufmann/-frau 'Digital und Print'
    Medienkaufmann/-frau 'Digital und Print' Medienkaufleute 'digital und print' arbeiten prozess- und kundenorientiert und sind schwerpunktmäßig im Vertrieb und im Marketing tätig. Erforderlich sind besondere Kompetenz in der Kundenberatung und im Verkauf von Medienprodukten und den damit verbundenen Dienstleistungen. Neben guten kaufmännischen und kommunikativen Fähigkeiten sind dazu fundierte Kenntnisse der Entwicklung, Gestaltung und Herstellung der Produkte und der sichere Umgang mit modernen Informations- und Kommunikationstechnologien erforderlich. Der erworbene Abschluss "Medienkaufma...

    Read more

  • Sport- und Fitnesskaufmann / Fitnesskauffrau
    Sport- und Fitnesskaufmann/-frau Bei Sport- und Fitness handelt es sich um einen noch jungen Ausbildungsberuf, der im Rahmen der Verordnung über die Berufsausbildung für Kaufleute in den Dienstleistungsbereichen Gesundheitswesen, Sport- und Fitness-Wirtschaft sowie Veranstaltungswirtschaft im Jahr 2001 geschaffen wurde. Er vermittelt die Kenntnisse und Fertigkeiten für die kaufmännische Berufstätigkeit in diesen Bereichen. Ziel ist die Befähigung zu selbstständigem Planen, Steuern und Kontrollieren zur Bewältigung der vielfältigen Aufgaben und der speziellen Aspekte der Sport- und Fitness...

    Read more

  • Fachkraft für Lagerlogistik
    Fachkraft für Lagerlogistik Von Fachkräften für Lagerlogistik wird die Fähigkeit erwartet, Arbeitsabläufe in den Bereichen Lager und Logistik zielorientiert unter Beachtung wirtschaftlicher, technischer, organisatorischer, zeitlicher und rechtlicher Vorgaben selbstständig planen, durchführen und kontrollieren zu können. Sie sind dafür verantwortlich, dass Aspekte des Gesundheits-, des Unfall- und des Umweltschutzes sowie der Qualitätssicherung und Qualtiätsverbesserung die notwendige Berücksichtigung finden. Die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt sind derzeit hervorragend. Absolventen haben ...

    Read more

  • Kaufmann / Kauffrau im Groß- und Außenhandel
    Kaufmann und Kauffrau im Groß- und Außenhandel Aufgaben und Stellung des Groß- und Außenhandels werden durch die Entwicklung zur Dienstleistungs-, Kommunikations- und Ökologiegesellschaft geprägt. Zunehmend wird diese Entwicklung durch die Dynamisierung und Internationalisierung der Märkte bestimmt. Das führt zu hohen Ansprüchen an die Qualifikation der Kaufleute im Groß- und Außenhandel: vernetztes Denken, marktorientiertes Verhalten, Flexibilität und Kreativität sowie Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit sind dabei herausragende Merkmale. Einsatzschwerpunkte für gut ausgebildete Groß- u...

    Read more

  • Industriekaufmann / Industriekauffrau
    Industriekaufmann und Industriekauffrau Der Industriekaufmann bzw. die  Industriekauffrau wird speziell für Industriebetriebe ausgebildet, um dort als Sachbearbeiter auf allen Ebenen, zum Beispiel im Einkauf, Verkauf, Rechnungswesen, Personalwesen, Controlling, in der Kostenrechnung oder der Fertigungs- und Arbeitsvorbereitung eingesetzt werden zu können - gleichermaßen in Klein-, Mittel- und Großbetrieben. Der erworbene Abschluss "Industriekaufmann" sichert nicht nur die Chancen auf dem Arbeitsmarkt, sondern beinhaltet den praktischen Teil der Fachhochschulreife und ist zugleich wichtige...

    Read more

  • Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement
    Kaufmann und Kauffrau für Büromanagement Kaufleute für Büromanagement werden als Sachbearbeiter auf allen Ebenen in vielen Bereichen der Wirtschaft eingesetzt, zum Beispiel im Einkauf, Verkauf, Rechnungs- und Personalwesen, EDV-Bereich, Controlling und in der Kostenrechnung. Das moderne Berufsbild ist in besonderem Maße praxisbezogen und auf den flexiblen Sachbearbeiter abgestellt, der sowohl für Klein-, Mittel- wie auch Großbetriebe interessant ist. Der erworbene Abschluss sichert nicht nur die Chancen auf dem Arbeitsmarkt, sondern beinhaltet auch den praktischen Teil der Fachhochschulre...

    Read more

Die nächsten Kurse starten am 21. Dezember 2018 und am 07. Januar 2019 - ein Späteinstieg ist noch möglich!

Nutzen Sie die Ihnen zustehenden Fördermittel und schaffen Sie die Grundlage für Ihre berufliche Zukunft.
08 Jan
Publiziert in Grundbildungen

Sport- und Fitnesskaufmann/-frau

Bei Sport- und Fitness handelt es sich um einen noch jungen Ausbildungsberuf, der im Rahmen der Verordnung über die Berufsausbildung für Kaufleute in den Dienstleistungsbereichen Gesundheitswesen, Sport- und Fitness-Wirtschaft sowie Veranstaltungswirtschaft im Jahr 2001 geschaffen wurde. Er vermittelt die Kenntnisse und Fertigkeiten für die kaufmännische Berufstätigkeit in diesen Bereichen. Ziel ist die Befähigung zu selbstständigem Planen, Steuern und Kontrollieren zur Bewältigung der vielfältigen Aufgaben und der speziellen Aspekte der Sport- und Fitnesswirtschaft. Der ausgebildete Sport- und Fitnesskaufmann ist bei entsprechend erfolgsorientierter Ausrichtung der geeignete Mitarbeiter und Partner zur Übername von Leitungsaufgaben in entsprechenden Zentren und Vereinen, bei der Realisierung sportlicher Events, der Übernahme von Franchisekonzepten bis hin zur Selbstständigkeit. Der erworbene Abschluss "Sport- und Fitnesskaufmann" sichert nicht nur Chancen auf dem Arbeitsmarkt, sondern beinhaltet auch den praktischen Teil der Fachhochschulreife und ist zugleich wichtiger Grundstein für den weiteren beruflichen Aufstieg und weitere interessante Ausbildungsmaßnahmen, z.B., ebenfalls der GwW mbH angeboten, die Ausbildung zum Informatikkaufmann, zum Fachwirt für kaufmännische DV-Anwendungen, zum Handelsfachwirt und zum Betriebswirt (IHK).

Ausbildungsschwerpunkte

Wirtschaftslehre, Marketing, Rechnungswesen (Buchführung, kaufmännisches Rechnen, Kosten- und Leistungsrechnung) Controlling, Bürowirtschaft und EDV-Anwendungen, Projektmanagement

Abschluss / Prüfung

IHK-Prüfung (Prüfungszeugnis mit bundesweiter Anerkennung)

Erweiterungen / Weitere Informationen

Kursbegleitend besteht die Möglichkeit,

  • den Europäischen Computerführerschein ( ECDL) zu erwerben (Gesamtkosten für alle Module: € 450,00 einschließlich 7 Tests und Skills Card);
  • bzw. alternativ das Praxisseminar DV-Büropraxis mit Prüfungszertifikat (Korrespondenz/MS Word; Abrechnungen, Kalkulationen/ MS Excel; Präsentationen/MS PowerPoint; DV- Finanzbuchführung/RW-Buch; DV-Lohnabrechnung/RW-Lohn; Warenwirtschaft/RW- Fakt; E-Commerce; Social Media) zu absolvieren (Gesamtkosten € 450,00).

Lesen Sie auch die Informationen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie zum Ausbildungsberuf "Sport- und Fitnesskaufmann/-frau".

Fordern Sie jetzt Informationen zu unseren Kursen an: Anfrage senden

08 Jan
Publiziert in Grundbildungen

Medienkaufmann/-frau 'Digital und Print'

Medienkaufleute 'digital und print' arbeiten prozess- und kundenorientiert und sind schwerpunktmäßig im Vertrieb und im Marketing tätig. Erforderlich sind besondere Kompetenz in der Kundenberatung und im Verkauf von Medienprodukten und den damit verbundenen Dienstleistungen. Neben guten kaufmännischen und kommunikativen Fähigkeiten sind dazu fundierte Kenntnisse der Entwicklung, Gestaltung und Herstellung der Produkte und der sichere Umgang mit modernen Informations- und Kommunikationstechnologien erforderlich. Der erworbene Abschluss "Medienkaufmann" sichert nicht nur gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt, sondern beinhaltet auch den praktischen Teil der Fachhochschulreife und ist zugleich wichtiger Grundstein für weitere interessante Ausbildungsmöglichkeiten (z.B. ebenfalls hier angeboten, die Ausbildung zum Informatikkaufmann, Handelsfachwirt / IHK und zum Betriebswirt / IHK).

Ausbildungsschwerpunkte:

  • Arbeitsorganisation und Geschäftsprozesse
  • Produktplanung und -entwicklung
  • MediengestaltungBetriebswirtschaft
  • Buchführung
  • Controlling und Kalkulation
  • Marketing
  • Verkauf und Vertrieb

Abschluss / Prüfung

IHK-Prüfung (Prüfungszeugnis mit bundesweiter Anerkennung)

... übrigens: Jeweils im April und im Oktober findet ein 4-tägiges Kompaktseminar "Digiitale Mediengestaltung" statt. Neben dem Erwerb hilfreicher Kenntnisse im Bereich der Mediengestaltung könne Sie hier den Beruf des Medienkaufmanns kennenlernen und prüfen, ob Sie sich für diesen Beruf begeistern können.

Erweiterungen / Weitere Informationen

Kursbegleitend besteht die Möglichkeit,

  • den Europäischen Computerführerschein ( ECDL) zu erwerben (Gesamtkosten für alle Module: € 450,00 einschließlich 7 Tests und Skills Card);
  • bzw. alternativ das Praxisseminar DV-Büropraxis mit Prüfungszertifikat (Korrespondenz/MS Word; Abrechnungen, Kalkulationen/ MS Excel; Präsentationen/MS PowerPoint; DV- Finanzbuchführung/RW-Buch; DV-Lohnabrechnung/RW-Lohn; Warenwirtschaft/RW- Fakt; E-Commerce; Social Media) zu absolvieren (Gesamtkosten € 450,00).

Lesen Sie auch die Informationen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie zum Ausbildungsberuf "Medienkaufmann Digital und Print".

Fordern Sie jetzt Informationen zu unseren Kursen an: Anfrage senden

08 Jan
Publiziert in Infos

Fachaufgabe in der Wahlqualifikation (die mündliche Prüfung)

Was Sie in der mündlichen Prüfung erwartet

Nach der schriftlichen Prüfung folgt nun der Prüfungsteil Fachaufgabe in der Wahlqualifikation (Sie nennen das 'mündliche Prüfung'), der für viele sicherlich einen den markantesten Teil der Abschlussprüfung und eine besondere Herausforderung darstellt. Wir möchten Sie daher auf dieser Seite darber informieren, was Sie in diesem Prüfungsteil erwartet, um Ihnen die Vorbereitung zu erleichtern.

Es sind mit der Fachaufgaben-Variante und der Report-Variante zwei alternative Vorgehensweisen zu unterscheiden, zwischen denen Sie im Vorfeld wählen müssen. Unabhängig von der gewählten Variante, dauert das in der Prüfung stattfindende fallbezogene Fachgespräch max. 20 Minuten und die Prüfung wird als Einzelprüfung durchgeführt. 

Ihre Wahlqualifikationen als Prüfungsgegenstand

Inhaltich bezieht sich dieser Prüfungsteil auf eine Ihrer Wahlqualifikationen, die Sie aus der folgenden Liste zu Beginn Ihrer Ausbildung festgelegt haben:

  1. Auftragssteuerung und -koordination: Auftragsinitiierung, Kalkulation, -Abwicklung, -Abschluss
  2. Kaufmännische Steuerung und Kontrolle: Finanzbuchhaltung, Kosten - und Leistungsrechnung, Controlling
  3. Kaufmännische Abläufe in klein- und mittelständischen Unternehmen: Laufende Buchführung, Entgeltabrechnung, betriebliche Kalkulation, betriebliche Auswertungen
  4. Einkauf und Logistik: Bedarfsermittlung, operativer und strategischer Einkaufsprozess, Lagerwirtschaft
  5. Marketing und Vertrieb: Marketingaktivitäten, Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen, Kundenbindung und -betreuung
  6. Personalwirtschaft: Personalsachbearbeitung, Personalbeschaffung und -entwicklung
  7. Assistenz und Sekretariat: Sekretariatsführung, Terminkoordination, Korrespondenzbearbeitung
  8. Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement: Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungsmanagement
  9. Verwaltung und Recht (nur für den offentlichen Dienst): Kunden- und Bürgerbetreuung, Rechtsanwendung, Verwaltungshandeln
  10. Öffentliche Finanzwirtschaft (nur für den öffentlichen Dienst): Finanzwesen, Haushalts- und Kassenwesen

Fachaufgaben- und Report-Variante

Variante 1: Report Variante

In der Report-Variante erstellen Sie in Vorbereitung auf die Prüfung einen maximal dreiseitigen Report für jede Wahlqualifikation. Beide Reports reichen Sie vor der Prüfung bei der IHK ein. Der Prüfungsausschuss wählt am Tag der Prüfung einen Report als Grundlage für das in der Prüfung folgende fallbezogene Fachgespräch aus.

Variante 2: Praxisbezogene Fachaufgaben

In dieser 'klassischen Variante' erhalten Sie vom Prüfungsausschuss für eine der beiden Wahlqualifikationen zwei Fachaufgaben, von denen Sie eine für das fallbezogene Fachgespräch auswählen. Sie haben dann 20 Minuten Zeit, um die Aufgabe zu bearbeiten und Lösungswege zu entwickeln, um so das Fachgespräch vorzubereiten.

Wichtige Aspekte

Unabhängig davon, welche Variante Sie gewählt haben, sollten Sie in Ihren Ausführungen unbedingt auf die folenden Aspekte eingehen, da diese in der Prüfungsordnung direkt angesprochen werden:

  • Planung
  • Durchführung / Begründung der Vorgehensweise
  • Berücksichtigung der Rahmenbedingungen / des Gesamtzusammenhangs
  • Kontrolle / Bewertung der Ergebnisse  / Alternativen

Denken Sie positiv!

Die Ergebnisse aller anderen Prüfungsteile sind Ihnen zum Zeitpunkt der mündlichen Prüfung bereits bekannt. Mit der richtigen Vorbereitung können Sie bei soliden Vorergebnissen also selbstbewusst in die Prüfung gehen. Mündliche Prüfungen laufen zudem oft besser als schriftliche Prüfungen.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und stehen Ihnen gerne für Rückfragen zur Verfügung.

29 Apr
Publiziert in Infos

Die GwW Unna für die Berufsförderung von Soldaten

Dienstzeitende - Wie geht es weiter nach der Bundeswehr? Seit über 20 Jahren hat sich die GwW mbH auf die Berufsförderung von Soldaten im kaufmännischen Bereich spezialisiert. Die GwW ist ein erfahrener Partner im Zusammenspiel mit Ihren Beratern vom Berufsförderungsdienst (BFD) der Bundeswehr und hat bereits eine große Zahl an Soldaten und Soldatinnen dabei unterstützt, eine Grundlage für ihre berufliche Zukunft nach der Dienstzeit zu schaffen. Bereits ab einer Dienstzeit von 4 Jahren sind alle Kosten für eine Fördermaßnahme vollständig durch Ihre BFD-Mittel gedeckt.

Sprechen Sie uns an! in unseren Bildungsangeboten berücksichtigen wir Ihre Lebenserfahrung und Ihre ‚Berufspraxis Bundeswehr’ als Praxiselemente, was einen Abschluss einer kaufmännischen Ausbildung in nur 6 Monaten ermöglicht. Erfahrene Dozenten helfen Ihnen dabei den Stoff in der kurzen Zeit zu erlernen und zu verstehen. Diese Form der verkürzten Ausbbildung stellt eine sehr besondere Chance für Zeitsoldaten dar! Sie holen gegenüber allen übrigen Auszubildenden über zwei Jahre auf und und bewerben sich mit einem für die Unternehmen attrakiven Alter in Verbindung mit Lebenserfahrung und Führungskompetenz. Sie haben also keine Nachteile gegenüber normalen Auszubildenden, sondern sogar echte Alleinstellungsmerkmale!    

Nutzen Sie unbedingt die Möglichkeiten, die Ihnen als Zeitsoldat oder Zeitsoldatin im Rahmen der Berufsförderung über die BFDs geboten werden. Die einzelnen Bildungsgänge der GwW sind optimal aufeinander abgestimmt und erlauben eine zielorientierte Entwicklung ihrer beruflichen Perspektiven. Unser Schwerpunkt liegt dabei auf kaufmännischen Ausbildungen - alle mit einem bundesweit anerkannten Abschluss vor der Industrie- und Handelskammer (IHK).

Kaufmännische Grundbildungen, Weiterbildungen und Kompaktkurse

Ein flexibler und den Interessen der Teilnehmer/-innen entsprechender Einstieg wird dabei durch die alternativen Angebote für eine kaufmännische Grundbildung geschaffen.

  • Kaufmann/-frau für Büromanagement

  • Industriekaufmann/-frau

  • Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

  • Sport- und Fitnesskaufmann/-frau

  • Fachkraft für Lagerlogistik

 

Nach erfolgreichem Abschluss besteht für die Teilnehmer/-innen die Möglichkeit zur direkten Weiterqualifikation. Die Inhalte der angebotenen Lehrgänge sind optimal auf die vorlaufende Grundbildung abgestimmt, so dass auch hier ein Ausbildungszeitraum von 6 Monaten eingehalten werden kann. Auf dieser Stufe bestehen die folgenden Qualifizierungsoptionen: 

  • Informatikkaufmann/-frau

  • IT-Systemkaufmann/-frau

  • Handelsfachwirt

  • Wirtschaftsfachwirt

  • Betriebswirt / IHK

 

Das Ausbildungsangebot der GwW wird durch optionale Zusatzqualifikationen ergänzt. Einige Beispiele:

  • Europäischer Computerführerschein (ECDL)

  • Praxisseminar DV-Officemanagement

  • Orientierungskurs E-Commerce

Kontakt

Wir stehen Ihnen über unser Info-Telefon oder auch per E-Mail jederzeit für Rückfragen zur Verfügung.

Fordern Sie jetzt Informationen zu unseren Kursen an: Anfrage senden

02303/257170

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen